Flexible Isolierung direkt vom Herstellernergie sparen

Flexible Isolierung für jeden Bereich

Flexible Isolierung

Isolierungs - Hotline: +49 4286 / 2209       .... oder per Mail

Flexible textile Isolierung wiederverwendbar und abnehmbarFlexible Isolierung auch in der Natur:

In der Natur werden die meisten Tiere dadurch geschützt, dass Sie sich an die Umwelt angepasst haben. Tiere mit Fell oder ähnlichen Eigenschaften sind damit vor Wind und Wetter geschützt. Anders sieht es beim Menschen aus. Der Mensch besitzt zwar auch noch einen Rest an Haaren, diese reichen jedoch bei weitem nicht aus, um sich vor Umwelteinflüssen zu schützen. Dennoch sind wir der Umwelt nicht schutzlos ausgesetzt. Durch unsere Technologien schaffen wir es, Temperaturen und Wetter stand zu halten. Das dazugehörige Wort nennt sich Isolierung. Damit kann jeder seinen Verlust an thermischer Energie verhindern. Doch im folgenden soll es mehr in Richtung Isolation im allgemeinen gehen. Denn sehr effiziente Dämmstoffe gibt es in Bereichen der Hitzeschutz- und Dämmtechnik. Wo werden diese Stoffe eingesetzt? Was macht sie so besonders? Welche Rolle spielt die flexible Isolierung im eigenen Heim? All diese Aspekte werden im folgenden näher erläutert.

Flexible Isolierung zur WärmedämmungFlexibel sein in jedem Bereich

Eine flexible Isolierung ist für den normalen Gebrauch bestens geeignet. Denn die Rohre und andere Leitungen sind meist durch Biegungen gekennzeichnet. Auch gibt es flexible Leitungen oder Schläuche, die gedämmt werden müssen. Die Verwendung eines solchen isolierenden Materials sollte, wenn möglich dem Fachmann überlassen werden. Der Dämmstoff ist unbedenklich, sodass das Arbeiten mit diesem Material auch handwerklich Begabten durchgeführt werden können. Um das Ganze zu verschließen bieten sich an: Schnallen, Gurte, aber auch Haken. Für den einfachen Gebrauch kann sogar Klettverschluss verwendet werden.

Klettverschluss und Gurte an einer flexiblen IsolierungDas Konzept

Bei einer flexiblen Isolierung handelt es sich um ein Material, dass hochflexibel ist. Bestimmte Rohre werden beispielsweise mit diesem Material, ähnlich Schaumstoff, ummantelt. Damit wird thermische Wärme nicht an die Außenwelt abgegeben. Diese Isolierungen sind kostengünstig. Je nach Umfang des Rohres sollte eine passende flexible Isolierung verwendet werden. Speziell im Kellerbereich oder im Hauswirtschaftsraum sollten die meisten Leitungen extra isoliert werden. Es gibt jedoch nicht nur diese Isolierungen für Rohre. Ventile und Pumpen müssen natürlich ebenfalls gedämmt werden. Diese Objekte sind von der Geometrie her oft recht kompliziert, außerdem muss die Isolierung zu Wartungszwecken abnehmbar sein. Bei der Auswahl der richtigen Isolation sollte auf jeden Fall auf die Einhalten gewisser Normen geachtet werden. Vergewissern Sie sich vorher, welche Isolation verwendet werden soll.

 

flexible-isolierungVorteile der Isolation

Sie sollten, wie der Name es schon sagt, aus flexiblem Dämmstoff bestehen. Damit wird langfristig der Wärmeschutz gewährt. Durch die verwendeten Materialien bleibt der Dämmstoff formstabil und eine leichte Verarbeitung ist möglich. Zudem wird durch den Stoff die Wärmeleitung auf ein Minimum reduziert. Beachten sollte man hier auch, dass die flexiblen Dämmstoffe den gültigen Brandschutzbestimmungen entsprechen. Zusammenfassend eignet sich eine flexible Isolierung also für eine optimale Dämmung, den Brandschutz und natürlich einer hohen Energieeffizienz. Die Einsparungspotentiale sind sogar messbar. Zwischen herkömmlichen und Markenprodukten besteht ein Einsparungspotential von ca. 10 Prozent.

Anwendung

Die flexible Isolierung findet sich nicht nur im privaten Bereich wieder. Speziell in Industriezentren oder auch Gewerbebauten wird eine sehr gute Isolation gebraucht. Auch in öffentlichen Gebäuden wie Schulen, Turnhallen, Begegnungsstätten etc. spielt die Isolation eine wesentliche Rolle. Weiterhin werden in öffentlichen Bereichen, der Industrie und in Bürokomplexen Energieeinsparungen durch flexible Isolierung und
Isoliermatratzen erzielt. Niemand käme auf die Idee, Energiezentralen unisoliert zu lassen. Man kann also ganz einfach feststellen, dass ein Leben ohne Isolation kaum noch denkbar ist.

Wozu das Ganze

Wer sich für eine flexible Isolierung interessiert, der tut dies nicht einfach so. In Deutschland gibt es zum Einen bestimmte Vorschriften, Gesetze und Regelungen zur Isolation, hier sei nur das Energieeinsparungsgesetz EnEG genannt. Doch abgesehen von diesen Normen wird die Isolation vor allem zum Sparen von Ressourcen verwendet. Denn gut isolierte Anlagen brauchen viel weniger Energie als gewöhnliche. Stichwort Heizung. Für viele Hausbesitzer ist dies ein leidiges Thema. Denn die meiste Energie geht entweder durch schlecht isolierte Fenster oder durch schlechte Isolierung verloren. Mit der flexiblen Isolierung ändert sich das Ganze. Damit spart man nicht nur Nerven und Heizkosten. Es muss im Endeffekt auch nicht mehr so viel geheizt werden.

Die Isolierung für Ihre Anlage

Wer sich eine flexible textile Isolierung für seine Anlagenteile anschaffen mag, der sollte sich vorher gut informieren. Je nach Umfang der Isolationsarbeiten bietet sich sogar ein 3D Programm an. Hiermit kann der Betreiber ganz genau sehen, wo und vor allem wie viel isoliert werden muss. Mit diesen Skizzen kann der Fachmann dann auch sehr exakt die betreffenden Stellen isolieren. Durch die flexible Isolierung geht das Isolieren an sich fix. Gerade weil die Teile flexibel sind, lässt sich die Isolierung auch dort montieren, wo schwer hinzukommen ist. Drücken, knuffen, pressen, schieben: Alles kein Problem für flexible Isolierungen. Auch die Reparatur von defekten Isolationen kann durch flexible Isolierung erfolgen. Hier für braucht der
Fachmann nicht sonderlich lange. Der Austausch von Isolationsmaterial, Isoliermatten und die Entsorgung dieses Materials kann ohne große Probleme vorgenommen werden.  TECHNO®therm ist immer die bessere Wahl. Schon gewußt? Eine preiswerte nachträgliche Ventilisolierung und Armaturenisolierung finden Sie unter dem Produktnamen EFITECH® Armaturendämmungen. Einen einfachen Berührungsschutz an Leitungen kann man mittels Glasgewebeband herstellen. Kunststoffspritzgußanlagen isoliert man effizient mit Isolationsmanschetten.